Sonntag, 12. Juli 2009

Gefüllte Zucchini und Auberginen mit Zitronen-Piment-Joghurt


Diese schnell vorbereitete Köstlichkeit ist genau das Richtige für einen lauen Wochenend-Sommerabend. Der Clou ist das frische Joghurt-Sößchen mit Piment, Zitrone und Kräutern. Mit seiner cremigen Konsistenz und der feinen Säure bildet es einen feinen Kontrast zum herzhaft gefüllten Gemüse.

Für 3-4 Personen, ca. 60 Minuten (inkl. Vorbereitung)

Für das gefüllte Gemüse :
3 große Zucchini
2 große Auberginen
200g Bulgur
400-500 ml Gemüsebrühe
5-6 Tomaten, klein gewürfelt
1 Bund Frühlingszwiebeln, in Ringe geschnitten
1 Schalotte oder kleine Zwiebel
3 Zehen Knoblauch
etwas Olivenöl
1 Messerspitze Pimentón
etwas Harissa
Salz
Pfeffer
ggf. 1-2 Esslöffel Hefeflocken

Für den Zitronen-Piment-Joghurt:
500g Soja-Joghurt
3 Esslöffel Zitronensaft
1 Teelöffel Piment (gemahlen)
1 kleiner Bund Dill
1 kleiner Bund Schnittlauch

Den Backofen auf 220°C vorheizen. Die Zucchini und Auberginen halbieren und mit einem Löffel aushöhlen. Das Gemüseinnere in kleine Würfel schneiden, die ausgehöhlten Gemüsehälften auf ein Backblech legen. Die Gemüsewürfel zusammen mit der kleingeschnittenen Schalotte in etwas Olivenöl anbraten, bis alles eine weiche Konsistenz angenommen hat und mit Salz, Pfeffer und Pimentón (vorsichtig dosieren!) abschmecken. Zeitgleich den Bulgur in ca. 400ml kochender Gemüsebrühe quellen lassen.
Die Tomaten zusammen mit den Frühlingszwiebeln und dem zerdrückten Knoblauch in eine große Schüssel geben. Mit den gebratenen Gemüsewürfeln, dem Bulgur und reichlich Olivenöl vermischen. Mit Salz und Harissa abschmecken und die ausgehöhlten Zucchini und Auberginen befüllen. Nach Geschmack mit wenig Hefeflocken bestreuen und diese mit etwas Olivenöl beträufeln. Ca. 35-40 Minuten backen.
In der Zwischenzeit den Sojajoghurt mit den Kräutern vermischen (mit dem Schneebesen erhält der Sojajoghurt schnell eine cremige Kosistenz) und mit Zitronensaft, Piment, Salz und Pfeffer abschmecken.
Den Joghurt über und neben das Gemüse geben und mit etwas Schnittlauch bestreuen – guten Appetit!

Kommentare:

Frollein Holle hat gesagt…

Als Fan eures Blog muss ich mal dumm fragen...ihr habt nicht wirklich ein Restaurant, oder? (Wenn ja, werde ich sofort mal eine Reise buchen...)

Halina und Hartwig hat gesagt…

@Frollein Holle: Nein, das Restaurant ist leider bisher noch ein rein virtuelles... aber was nicht ist, kann ja durchaus noch werden :-) Über Besuch und gemeinsame Kochaktionen freuen wir uns unabhänig davon immer, soviel zum Thema eventuelle Reisebuchungen. Ach ja, und das Lob geben wir mal direkt zurück: klasse Blog, der Deinige, und unübertroffene Namenskreationen, Stichwort: "Prinz Zimtbohne mit Minzkrone" - besser geht's nicht!

Frollein Holle hat gesagt…

Naja, ich arbeite halt im Vertrieb, da lernt man das mit der Vermarktung ;) "Dicke Bohnen in Tomatenpamps mit Sojajoghurt oben druff" klingt halt nicht so wirklich spannend...