Sonntag, 20. Juli 2008

Gefüllte Zucchiniblüten mit fruchtiger Tomaten-Zucchinisauce


Hier kommt ein Sommerrezept, dessen Zubereitung Spannung und Spaß verspricht – Bastler und Tüftler, aufgepasst! Das Ergebnis schmeckt absolut köstlich und entschädigt voll und ganz für den etwas höheren Aufwand der Herstellung. Und es macht auch ordentlich Eindruck, denn wann gibt’s schon mal gefüllte Blumen zu verputzen? Gäste freuen sich bestimmt darüber, aber auch zum Sich-selbst-Verwöhnen ist es vortrefflich geeignet. Da die saisonalen Grenzen recht eng gesteckt sind (Zucchiniblüten gibt’s nur kurz, und man sollte sie nach dem Kauf auch rasch verarbeiten, am besten noch am selben Tag), lautet unser Rat: Ab auf den Markt, und dann auf in die Küche!


- für 3-4 Personen

10 Zucchiniblüten, nach Möglichkeit schon mit kleinen Zucchini dran
gutes Olivenöl
Grobes Meersalz (am besten Fleur de Sel)
Grob gemahlener schwarzer Pfeffer

Für die Füllung:
125 ml (sorry für das Volumenmaß – uns fehlt noch eine Küchenwaage) gute Semmelbrösel, in der trockenen Pfanne angeröstet
50-70 g Mandeln, in der Pfanne oder unter dem Grill des Backofens geröstet (Vorsicht, unterm Grill geht das recht schnell) und kleingehackt
ca. 6-8 EL Cashewsahne (Rezept hier)
2-3 Frühlingszwiebeln, in feine Ringe geschnitten
5 halbgetrocknete Tomaten, in kleine Würfel geschnitten
Blätter von 1 kleinem Bund Basilikum, fein geschnitten
Meersalz
Frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
Etwas Zitronensaft zum Abschmecken

Für die Sauce:
6 mittelgroße Tomaten, fein gewürfelt
4 kleine Zucchini (es sieht besonders schön aus, wenn man grüne und gelbe mischt), in kleine Würfel geschnitten
2-3 Frühlingszwiebeln, in feine Ringe geschnitten
2 Zehen Knoblauch, gepresst
4 halbgetrocknete Tomaten, in feine Würfel geschnitten
1 EL frischer Oregano, fein geschnitten
1 Handvoll Basilikum, fein geschnitten
1 Messerspitze Pimentón, mild (Pimentón ist ein spanisches Gewürzpulver aus geräucherten und dann gemahlenen Paprikaschoten, man findet es z.B. in Delikatess- und Spezialitätenläden)
Olivenöl
Salz
Zitronenpfeffer
1 EL Cashewsahne
ggf. etwas Wasser

Zubereitung:

Die Zucchiniblüten vorbereiten. Hierfür die Blütenblätter sehr (!) vorsichtig öffnen (Blütenblätter auseinander halten) und den Stempel in der Blüte entfernen.

Dann die Füllung zubereiten. Dafür geröstete Semmelbrösel und gehackte, geröstete Mandeln vermengen. Die Cashewsahne unterrühren. Frühlingszwiebelröllchen, halbgetrocknete Tomaten, Knoblauch und Basilikum dazu geben und die Mischung mit Salz und Pfeffer und wenig Zitronensaft abschmecken. Nach Wunsch kann etwas zusätzliche Cashewsahne und Wasser hinzugefügt werden. Die Konsistenz sollte tendenziell fest, jedoch auf keinen Fall trocken sein.

Für die Sauce das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. ¾ der frischen Tomatenwürfel hinzugeben und etwas weich werden lassen. Zucchiniwürfel zufügen und alles einige Minuten köcheln lassen. Halbgetrocknete Tomaten, Knoblauch, Zwiebeln und Kräuter hinzugeben und die Sauce weiter köcheln lassen. Mit Salz, Pfeffer, Pimentón und Cashewsahne abschmecken und noch kurz garen. Zum Schluss, damit’s noch fruchtiger wird, die restlichen frischen Tomatenwürfel unterrühren und kurz ziehen lassen. Falls die Sauce zu dickflüssig ist, kann etwas Wasser untergerührt werden.

Die Zucchiniblüten direkt vor dem Füllen kurz in heißes Wasser tauchen und mit Küchenpapier vorsichtig trocken tupfen. Auch beim Füllen selbst muss man sehr vorsichtig sein, damit die zarten Blüten nicht zerreißen. Die Blütenblätter vorsichtig auseinander spreizen und mit einem kleinen Teelöffel die Füllung hineingeben. (Vermutlich könnte man hier auch gut einen Spritzbeutel verwenden bzw. einen Frischhaltebeutel, in den man die Füllung gibt und von dem man eine untere Ecke abschneidet.) Die Füllung vorsichtig andrücken und ggf. noch etwas mehr hineingeben, jedoch nur zu ca. 2/3 der Blütenhöhe füllen. Die Spitzen der Blütenblätter dann vorsichtig zusammendrehen und die gefüllten Zucchiniblüten auf ein mit Olivenöl bestrichenes Backblech oder eine Fettpfanne legen. Mit Fleur de Sel und etwas schwarzem Pfeffer bestreuen und mit ein wenig Olivenöl beträufeln.
Die Blüten mit Alufolie abdecken und im auf 225 ºC vorgeheizten Ofen etwa 10-15 Minuten backen. Dann die Alufolie wegnehmen, den Ofen auf „Grill“ umschalten und die Blüten weiterbacken, bis sie leicht gebräunt sind (aufgepasst – das kann fix gehen!).

Dazu passt gut: Gekochter Reis, besonders lecker fanden wir gestern eine Mischung aus Wild- und Naturreis (z.B. von Alnatura), Romana-Salat mit Kirschtomaten, Salatgurke, Frühlingszwiebeln, frischem Basilikum und Brunnenkresse und gerösteten Mandelstiften sowie einem Dressing mit weißem Balsamico. Und, wenn’s ein Weinchen sein darf – wir empfehlen einen fruchtig-trockenen, veganen provençalischen Rosé. Guten Appetit!

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Da muss ich spontan an das Lied "Ich ess Blumen" von den Ärzten denken, obwohl ich das gar nicht kenne.
Sieht kEstlich aus!
M

kulinaria katastrophalia hat gesagt…

Das sieht sehr lecker aus! Aber warum sollen die Blüten denn vor der Verarbeitung noch mal in heißes Wasser getaucht werden?

Halina und Hartwig hat gesagt…

Den Tipp mit dem heißen Wasser haben wir aus einem Kochbuch. Im vergangenen Jahr haben wir Blüten ohne das Tauch-Verfahren zubereitet, und im Vergleich sind sie nach dem Tauchen einfacher zu füllen, weil etwas geschmeidiger (sie reißen nicht so leicht ein). Ohne geht es aber natürlich auch!

vincent hat gesagt…

Guten Tag

Ihr Blog hat unsere Aufmerksamkeit erregt, aufgrund der Qualität seiner Rezepte.

Wir würden uns freuen, wenn Sie sich auf Petitchef.com einschrieben, damit wir auf ihn verweisen können.

Ptitchef ist ein Verzeichnis, das die besten Kochseiten des Internets zusammenstellt. Mehrere hundert Blogs sind schon hier eingeschrieben und profitieren davon, dass Ptitchef ihre Seite weiter bekannt macht.

Um sich auf Ptitchef einzuschreiben, gehen Sie auf http://de.petitchef.com/?obj=front&action=site_ajout_form oder auf http://de.petitchef.com und klicken Sie auf "Webseite / Blog eintragen" in der oberen Menüleiste.


Herzlichst

Anonym hat gesagt…

Hello, you site is very funny he told me to cheer up .. Merry Christmas.

Anonym hat gesagt…

Good sait, its very interesting//

SallyB. hat gesagt…

das hört sich sehr interessant an

Anonym hat gesagt…

Pet friends, when I play a joke on not asked on secure anyone to cure, but soul is such a fiendish fancy, that
organize to apply to for help. I'm in a selfsame key locale, expect Your friends, escape
they can, how much can. I will-power be deeply thankful to You.
Perfect Money U 1557851 E 1512655 send: alexxx767@gmail.com
PayPal : alexxx767@gmail.com